fbpx Zum Inhalt springen

THE NETHEN☠️ 1/32 Meile. STARTER FIELD, TEAM V: AKKI VOLLGAS auf TIBURON

Akki Vollgas auf TIBURON by SIREN SUPsurfing

AKKI VOLLGAS!
Das ist mal ein Name!
Schon deshalb quasi aus dem Stand ein Titelfavorit.

Und dann erst die Story. Wir sind ganz gerührt:

Axel „AXE“ Bischoff (im Bild auf der TIBURON sitzend) ist Chef von SIREN Deutschland.
SIREN wiederum ist ein Hersteller von Stand-up -Paddle-Boards. AXE ist also quasi am Strand zu Hause.

Er hat zwar weder Moped noch Führerschein, noch Ahnung von Technik, aber seit seinem Besuch der Wheels & Wake 2018 einfach mal so richtig Bock auf das Rennen und die gesamte Veranstaltung. Gedacht, getan: Er checkt also das Netz nach einem passenden Moped, findet es in Rostock, macht sich auf den Weg und kauft bei einem etwas weinerlichen Veräußerer eine alte Kawasaki 500z aus dem Jahre 1980.

Verhandlungsmäßig geschickt zahlt er für jeden Kubikzentimeter den äußerst fairen Preis von € 1,-. Letztendlich aber auch ´ne Stange Geld für ein Moped, dass den einzigen Zweck hat an der WORLDCHAMPIONSHIP of sandy beach motorcycle racing teil zu nehmen. Der Vorteil des fehlenden Führerscheins: Auf TÜV muss also keine Rücksicht genommen werden.

THE AXE brandet die Karre noch himself auf SIREN: Schriftzug TIBURON (entsprechend dem neuesten SIREN Board) auf dem Schutzblech, holzgefräste Logos auf den Seitenblechen und der SIREN Octopus ziert nun den Tank.
Er sucht sich einen begnadeten Schrauber, hier kommt unser neuer Freund AKKI VOLLGAS (bürgerlich Axel Wolgast) ins Spiel, Als er von SIRENS Weltmeisterambitionen hörte, stand er sofort Schraubenschlüssel bei Fuß. Seit ein paar Jahren hat er für sich die Liebe für die leisen SUP-Boards entdeckt und ist nicht nur Pro Rider, sondern auch DER Mann für SIREN Mexiko. Nun ist er aber gerade im Lande und zerlegt die Custom Cafe Kawa aus 1980, um ein echtes TIBURON Race Bike zusammenzuschrauben

AKKI zerlegt seit Kindesbeinen alles, was Krach macht und sich bewegt. Also zerlegt er auch Kawa- Motor in alle Einzelteile und zieht dem Bock ein paar neue Puschen auf.
Vom neuen Glanz der 500z geblendet, bei dämmriger Beleuchtung verkündet THE AXE nach diesem Coup in Sachen technischer Betreuung nicht nur seine Teilnahme, sondern gleich auch die Ambition auf den Weltmeistertitel.
Wieder nüchtern, ist er erschrocken über seine Chuzpe und drückt sich davor, den Ankündigungen Taten folgen zu lassen, indem er sich bei einem Haushaltsunfall die Archillessehne reißt.

Wieder muss AKKI VOLLGAS ins Spiel kommen. Neben der technischen Leitung übernimmt er nun auch den Lenker und THE AXE zieht sich auf seine raimundcalmundmäßige Rolle als Teammanager zurück.
Im SUP Bereich Im Stand-Up-Paddeln hat SIREN quasi schon alle Titel auf der bundesdeutschen Ebene eingefahren.

Spätestens seit AKKI VOLLGAS (ihr merkt, wir mögen den Namen wirklich) den TIBURON Pilotensessel übernommen hat, kann tatsächlich ein Weltmeistertitel dazu kommen.

Denn: Nomen est wahrscheinlich Omen!

Please follow and like us:

Sei der Erste der einen Kommentar abgibt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.